Heute machen wir es uns mal ganz einfach. Ich liebe Streuselkuchen, aber auf das gesunde Obst hab ich manchmal einfach keine Lust. Dann esse ich zuerst die Streusel oben ab, ärgere mich dann, dass sie weg sind, und versuche die Streusel vom Nachbarn zu klauen. So macht man sich keine Freunde. Zum Glück kann ich ja selber bestimmen, was ich auf meinen Kuchen mache, oder heute eben was ich NICHT auf meinen Kuchen mache. Deswegen gibt es heute einfach nur Streusel. Die einfachen Dinge sind eben oft die besten.

IMG_8653_klein

Simpel Streusel

Für den Teig:
250 g Butter
400 g Mehl
250 g Zucker
2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1/8 l Milch

Für die Streusel:
200 g Butter
200 g Zucker
300 g Mehl

Geheimzutat:
1/2 Becher Sahne

IMG_8640_klein

Für den Teig rührt ihr wie üblich alle Zutaten ordentlich zusammen zu einem cremigen Teig so wie sich das gehört (wie sich das gehört liest man hier). Den Teig streicht ihr dann gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Die Zutaten für die Streusel verknetet ihr nur mit den Fingern zu schönen dicken Klumpen, die ihr dann auf den Teig streuselt.

Das Backblech muss für ungefähr 20 Minuten bei 160°C in den Ofen. Die Streusel sollen oben goldbraun werden, aber nicht zu dunkel.

Und jetzt kommt der Clou: Wenn ihr das Backblech zum Abkühlen aus dem Ofen holt, träufelt ihr direkt wenn der Kuchen noch warm ist einen halben Becher Sahne auf die Streusel. Immer nur kleine Tröpfchen, damit am Ende das ganze Backblech was abbekommen hat. Die Sahne zieht nun in den Kuchen ein während er abkühlt und macht ihn superleckersaftig und fluffig. Yumm!!!

IMG_8642_klein

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.